Eine Garage ist etwas Feines und um diese zu verschließen bietet sich ein Sektionaltor oder Sektional-Garagentor besonders an. Doch vor dem Kauf gilt es Angebote zu vergleichen. Wer das Einbauen selber vornehmen möchte, der muss sich diesbezüglich ebenfalls informieren. Weiterhin ist der Garagentorantrieb ein wichtiger Aspekt. Ob das Tor letztlich aus Holz oder einem anderen Material gefertigt ist und wie weit jeder ausgabentechnisch in die eigene Tasche greifen will, ist natürlich der persönlichen Vorstellung überlassen.

Wer hier gelandet ist, der möchte vermutlich ein Sektionaltor kaufen. Daher fangen wir in unserem Ratgeber damit an, ein paar Produkte näher vorzustellen. Dabei achten wir auf Qualität, Preis und die Zufriedenheit bisheriger Käufer. Elektrische Sektionaltore öffnen die Pforte auf Knopfdruck. Dies spart Zeit und sieht schick aus. Letztlich wollen wir jedoch nicht nur auf den Torantrieb schauen, sondern ebenso Alternativen vorstellen. Dazu zählt beispielsweise das Rolltor oder das Schwingtor.

M-Sicke Sektionaltore Decograin mit Dämmung

Wenngleich es nicht sofort ersichtlich ist, so ist das M-Sicke Sektionaltor Decograin mit Dämmung ein Hörmann Garagentor. Vertrieben wird es in diesem Fall zwar von jemand anders. Doch als Hersteller, sowohl vom Tor, als auch vom Garagentorantrieb, ist die Hermann KG genannt. Und Hörmann Tore stehen für Qualität. Der Hersteller hat eine große Erfahrung im Bau entsprechender Produkte. Was uns ebenfalls sehr gefallen hat, ist die ausführliche Produktbeschreibung. Hier bleiben wirklich keine Fragen offen.

Du bist bei unserem vorherigen Garagentor hinsichtlich der Größe oder der Farbauswahl nicht fündig geworden? Kein Grund sich gleich eine Garageneinfahrt auf Maß anfertigen zu lassen. Denn Hörmann bessert nach. Denn hier stehen von 2.190 x 1.955 bis 6.000 x 2.250 über 60 verschiedene Maße für Sektionaltore bereit. Bei der Oberfläche zeigt die Farbpalette immerhin vier verschiedene Muster. Die meisten davon setzen auf eine Holz-Optik. Bei der Bestellung ist der gewünschte Farbton anzugeben.

Steckbrief M-Sicke von Hörmann:

  • Decograin Oberfläche in sechs wählbaren Farben:
  • Mittelbraun, Nussbraun, Dunkel, Mahagoni, Natur oder Metallic
  • Doppelwandig gedämmt: 42 mm Starke Lamellen
  • Hohe Laufruhe und große Stabilität
  • Zargen aus feuerverzinktem Stahlblech gefertigt
  • Lieferung inklusive Montagematerial und –anleitung
  • Handsender erlaubt die Bedienung von außerhalb
  • Langzeitschutz durch Kunstoff-Zargenfuß gewährleistet
  • Seitengreif- und Fingerklemmschutz inklusive

Garagen Sektionaltor Größen (Auswahl):

  • 2.250 x 1.875 mm
  • 2.250 x 2.125 mm
  • 2.375 x 2.000 mm
  • 2.440 x 2.205 mm
  • 2.500 x 2.500 mm
  • 2.750 x 2.000 mm
  • 3.000 x 3.000 mm
  • 6.000 x 2.000 mm
  • + viele weitere Formate

HORI Garagentor mit Antrieb und Handsender: Sektionaltor in diversen Größen

HORI Garagentor aktuell nicht verfügbar: Alternative finden!

Nicht jede Garage kommt mit der gleichen Breite und Höhe daher. Natürlich gibt es schon Standards. Doch wer sich schwer tut, für seien Größe die richtigen Garagentor Maße zu finden, der ist bei diesem Modell von HORI genau richtig. Denn insgesamt stehen zehn unterschiedliche Formate für das Sektionaltor bereit. Diese fangen bei einer Breite von 2.375 mm an und enden bei 3.000 mm. Weiterhin startet die Höhe bei 2.000 mm und reicht bis zu 2.500 mm.

Und nicht nur die die Abmessungen unterscheiden sich. Gleichwohl stehen zwei verschiedene Farben bereit. Es handelt sich gewissermaßen um den Standard in Weiß oder Anthrazit. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass der Käufer für die Lieferung einen Termin vereinbaren kann. So ist gewährleistet, dass das Sektionaltor mit Antrieb zeitnah ankommt und auch in Empfang genommen wird. Die Auslieferung erfolgt als Komplettset. Enthalten sind vier Lamellen, ein Zargenpaket, der Garagentorantrieb „Like IT“, sowie zwei Handsender und die Anleitung zum Einbau und zur Inbetriebnahme.

Steckbrief zum Garagentor von HORI:

  • Wärmedämmung: 40 mm starke Lamellen (doppelwandig)
  • Ruhiger Antrieb mit 600 NM zu bedienen mit Handsendern
  • Prüfkriterien: TÜV Rheinland zertifiziert
  • Lieferung per Speditionsversand mit Terminabstimmung
  • Woodgrain Optik: Pulverbeschichtete Oberfläche in Holz-Optik
  • UV-Licht-beständig und mit Schutz vor Korrosion und Rost
  • Pflegeleichtes Sektionaltor mit Lieferung an Wunschadresse
  • Innenseite des Garagentores in Weiß
  • Eigenmarke der Holz-Richter GmbH (Holzfachhändler)

Sektionaltor Maße (Breite x Höhe):

  • 2.375 mm x 2.000 mm
  • 2.375 mm x 2.125 mm
  • 2.500 mm x 2.000 mm
  • 2.500 mm x 2.500 mm
  • 2.750 mm x 2.125 mm
  • 2.750 mm x 2.250 mm
  • 3.000 mm x 2.000 mm
  • 3.000 mm x 2.125 mm
  • + weitere Formate

MSW Sektional-Garagentor mit Montage- und Bedienungsanleitung

Zuletzt kommen wir gewissermaßen zum Schnäppchen, dem MSV Sektional-Garagentor. Allerdings hat dieses Angebot einen Nachteil. Denn das genannte Tor ist hier lediglich in 2.500 x 2.125 zu haben. Immerhin handelt es sich dabei um eines der Standardmaße. Uns gefällt, dass das Tor beim Shop sehr gut bebildert ist. Damit bekommen wir einen Eindruck von der Außen- und Innenansicht, sowie von den zugehörigen Materialien. Auch hier ist es nach der Bestellung möglich, einen Termin für die Auslieferung abzumachen.

Letztlich bleibt zu erwähnen, was alles zum Lieferumfang gehört. Wer sich dazu entschließt, das Sektionaltor kaufen zu wollen, der erhält weiterhin die Welle mit Torsionsfeder, Führungsschienen, Paneele mit Woodgrain-Struktur, sowie die Montage- und Bedienungsanleitung. Damit steht dem Einbau nix im Wege. Hier ist jedoch darauf zu verweisen, dass das verlinkte Tor ohne elektrischen Antrieb daherkommt. Wenn du die Übersichtsseite aufrufst und nach dem MSW Sektionaltor suchst, findet sich jedoch ebenso ein Modell mit Garagentorantrieb.

Steckbrief zum Sektionaltor Garage MSW:

  • Stabil und robust dank hochwertiger Materialien
  • Kunststoffpaneele mit Stahlplatten verstärkt
  • Versiegelung durch Endbeschichtung (Langlebig)
  • Oberfläche in eleganter Holzmaserungsoptik
  • Dämmung mit Polyurethan
  • Führungsschienen aus galvanisierten Stahl
  • Antriebsrollen und –riemen sorgen für ein leises Öffnen

Garagentor Maß:

  • 2.500 x 2.125 mm
  • Türverkleidung: 2.550 x 2.140 mm
  • Höhe der Paneele: 535 mm
  • Paneelestärke: 40 mm

8 Fragen und Antworten: Unser großer Sektionaltor Ratgeber

Ein Sektionaltor gebraucht zu bekommen, ist schwer. Bestenfalls wechselt es beim Verkauf des Hauses den Besitzer. Wir brauchen weder die Hörmann Preisliste, noch einen Konfigurator oder eine spezielle Einbausituation. Ausmessen, Auswahl treffen und bestellen. So einfach ist es. Falls an dieser Stelle noch Fragen offen sind, wollen wir diese nachfolgend so gut wie möglich versuchen zu beantworten.

Was ist ein Sektionaltor?

Sektionaltor: Was ist das? Da wir mit den Top-Produkten gestartet sind, ist es vielleicht noch nicht ganz deutlich geworden. Bei Sektionaltoren findet eine waagerechte Unterteilung in Sektionen statt. Dadurch können sich die einzelnen Elemente nach oben und unten verschieden. Seltener ist eine senkrechte Unterteilung zu finden. Dabei handelt es sich um ein Seitensektionaltor. Eine Schlupftür ist insbesondere bei industriell genutzten Hallen oftmals zu sehen. Bei Garagen eher weniger. Der Vorzug des Sektional Garagentors ist, dass es beim Öffnen und Schließen keinen Platz vor dem eigentlichen Autoschuppen in Anspruch nimmt – wie es beispielsweise beim klassischen Kipptor der Fall ist.

Was kostet ein Sektionaltor?

Wenn es um die reinen Anschaffungskosten geht, sind ordentliche Modelle mit einer vierstelligen Summe dabei. Ob ein solch hoher Qualitätsstandard nötig ist, muss jeder für sich entscheiden. Denn hier sind 1.500 Euro und mehr durchaus die Regel. Unsere Empfehlung, das HORI Garagentor mit Antrieb und Handsender, ist je nach Maß zwischen 650 und 900 Euro zu haben. Schlussendlich entscheidet also ebenfalls die Fläche. Viel günstiger als 600 Euro ist bei den Sektional-Garagentoren nix zu machen. Schwingtore sind etwas günstiger, brauchen jedoch mehr Platz. Garagen Rolltore gibt es hingegen für unter 500 Euro. Diese bieten aber im Zweifel nicht den gleichen Sicherheitsstandard.

Wie wird ein Sektionaltor eingebaut?

Wer baut ein Sektionaltor ein? Bei einigen Firmen kann der Einbau gleich mit geordert werden. Wer online kaufen möchte, braucht einen begabten Handwerker. In jeder halbwegs großen Stadt wird sich ein Montage-Service finden. Mit ein wenig handwerklichem Geschick und der beigelegten Anleitung zur Montage geht es freilich selbst. Normalerweise ist erstmal der Rahmen an der seitlichen Führungsschiene zu befestigen. Das wohl größte Problem, nach dem Sektionaltor kaufen, ist der exakte Einbau der Schienen. Denn wer hier nicht ordentlich vorgeht, riskiert ein Verkanten der Elemente. Schon beim Kauf ist darauf zu achten, dass die Größe des Tores mit der Garage und dem Mauerwerk übereinstimmt. Beim Zusammenbau braucht es zwei Personen.

Was ist besser: Sektionaltor oder Rolltor?

Es ist von der Situation abhängig. Das Rolltor ist schon ein Stück flexibel. Es kann sogar Ungleichmäßigkeiten im Boden ausgleichen. Innerhalb der Garage braucht es kaum Platz, ebenso wie das Sektionaltor. Eine Breite von mehr als fünf Metern ist jedoch schwer zu finden. Optisch ist ein Garagentor als Rolltor jedoch nicht so der Hit. Eine Schlupftür lässt sich ebenfalls nicht integrieren. Und Dieben wir hier leichtes Spiel geboten. Das Sektional-Garagentor mag etwas teurer sein, überzeugt jedoch mit seiner Maximalbreite, der Sicherheit und dem Einbruchsschutz. Außerdem ist ein Sektionaltor mit Tür verfügbar.

Wie funktioniert ein Sektional-Garagentor?

Wie bereits erwähnt, bestehen die Sektionaltore aus einzelnen Elementen. Diese lassen sich ebenso als Sektionen bezeichnen, womit die Namensherkunft geklärt ist. Scharniere stellen zwischen diesen Einzelteilen eine Verbindung her. Beim Öffnen schieben sich diese Elemente von unten nach oben unter die Decke. Dadurch fällt der sogenannte Schwenkraum, der bei einem Schwingtor nötig ist, weg. Wir gewinnen also Platz vor unserem PKW-Abstellplatz. Dies ist zum Beispiel nützlich, wenn ein zweites Auto auf begrenztem Raum davor zu parken ist. Denn eventuell muss bisweilen trotzdem der Weg in die Garage angetreten werden. Und dann bräuchten wir das zweite Auto nicht zurücksetzen.

Wie teuer ist der Einbau eines Sektionaltores?

Wer das Sektionaltor einbauen lässt, der zahlt gerne nochmal 300 bis 450 Euro drauf. Es wird eventuell etwas günstiger, wenn es kein elektrisches Modell ist. Am preiswertesten ist es jedoch, wenn der Einbau in Eigenleistung erfolgt. Die von uns vorgestellten Einfahrtstore kommen alle mit einer entsprechenden Montageanleitung daher. Wer handwerklich nicht sonderlich beschlagen ist, hat dafür eventuell einen Spezialisten in der Familie oder im Freundeskreis. Hier ist die Hilfsbereitschaft meist groß. Günstig an die Tore heranzukommen, ist schwierig möglich. Doch bei der Montage ist es möglich Geld einzusparen. Nur wenn kein Hobby-Handwerker verfügbar ist, muss der Experte ran.

Ist ein elektrisches Sektionaltor zu bevorzugen?

Über viele Jahre bist du ohne einen elektrischen Garagentoröffner ausgekommen. Und jetzt stellt sich die Frage, ob du beim Sektiontor kaufen nicht doch lieber auf eine elektrische Garage setzt. Stehst du auf Komfort? Denn so bräuchtest du für das Öffnen der Tür nicht aus dem PKW aussteigen. Was ebenfalls zu beachten ist, ist der höhere Sicherheitsstandard. Während ein normales Garagentor einfacher aufzuhebeln ist, muss die Elektrik erst überwunden werden. Wer also einen 15 Jahre alten Wagen hinter seinem Tor versteckt, der braucht als Garagentor eher weniger das elektrische Sektionaltor. Steht jedoch ein Porsche oder ein Oldtimer dahinter, ist der zusätzliche Schutz sicherlich willkommen.

Welches Sektionaltor ist das Beste?

Natürlich ist es uns unmöglich, sämtliche Sektionaltore in Aktion zu sehen. Außerdem ist gerade die Gestaltung immer ein Stück weit Geschmackssache. Für alle, die auf ein anständiges Preis- und Leistungsverhältnis achten, empfehlen wir das HORI Garagentor mit Antrieb und Handsender. Wer mehr Wert auf Qualität legt und dafür gerne etwas tiefer in die Tasche greift, dem legen wir die Hörmann Garagentore ans Herz. Hier haben wir exemplarisch das M-Sicke Sektionaltore Decograin mit Dämmung herausgesucht. Wo wir das beste Sektionaltor gesucht haben, orientierten wir uns ebenfalls an den positiven Kundenbewertungen.

Alternative zu den Sektionaltoren: Rolltor und Schwingtor

Jetzt hast du unseren Ratgeber bis hierher verfolgt. Eventuell ist dir anhand des Fragenkataloges klargeworden, dass ein Sektionaltor nicht in Frage kommt. Vielleicht ist es im Budget einfach nicht drin. Oder die Funktionsweise gefällt dir nicht. Das Warum ist uns egal. Solltest du mit dem Sektional-Garagentor keinen Treffer gelandet haben, möchten wir doch zumindest zwei Alternativen näher vorstellen.

Rolltore mit Garagentorantrieb als Plan B berücksichtigen

Schau mal zu deinem Fenster. Ist dort ein Rollladen angebracht? So ähnlich funktioniert das Rolltor. Ein Kasten, der unter die Decke montiert wird, verbirgt die Lamellen im hochgefahrenen Zustand. Damit ist die Decke zumindest vorne in ihrer Höhe ein Stück eingeschränkt. Der Rest der Garage kann von der Höhe jedoch komplett als Stauraum verwendet werden. Ein Rolltor für die Garage ist vielleicht die günstigste Variante. Und es ist ebenfalls als elektrisches Garagentor zu haben.

Wo wir Rolltore durchaus als flexibel bezeichnen können und sie wenig Platz im Autoschuppen brauchen, so sind jedoch die Nachteile ebenso zu erwähnen. Gestalterisch sieht ein Rolltor nicht sonderlich schön aus. Wem es jedoch zweckdienlich reicht, der findet hier eventuell seine Lösung. Gewöhnliche Modelle dieses Typs lassen beim Schutz vor Einbrechern, zumindest im Vergleich zum Sektionaltor, jedoch zu wünschen übrig. Nur wenige Anbieter von Rolltoren tuen sich mit gesonderten Schutzmaßnahmen hervor. Und wo ein Sektionaltor mit Schlupftür möglich ist, so geht dies bei der Rolladen-Variante leider nicht.

Schwingtore als geeignete Option für lange Einfahrten

Das Schwingtor, ebenfalls als Kipptor bezeichnet, ist eigentlich die Standard-Version. Schau dich mal in deiner Nachbarschaft um und vergleiche mit den obigen Bildern. Solche Tore siehst du wirklich häufig. Wenn du dich abheben möchtest, ist ein Sektional-Garagentor keine schlechte Idee. Allerdings gibt es Gründe, warum die Schwingtore verhältnismäßig häufig verbaut werden. Sie sind preiswert, von Dieben nur schwer zu knacken, Langlebig (Selbst mit Beule noch voll einsatzfähig) und können mit oder ohne Elektrik betrieben werden.

Allerdings ist die größte Stärke des Sektionaltors die größte Schwachstelle des Schwingtores. Denn letztgenanntes nimmt Platz in der Einfahrt in Anspruch. Denn durch die Schwingbewegung ist dort Raum in Benutzung. Damit einher geht eine gewisse Verletzungsgefahr, falls dort Gegenstände oder gar Personen drunter geraten. Das Tor hängt zudem etwas unter der Decke, was die Höhe der Durchfahrt verringert. Und über drei Meter sind solche Tore in der Regel nicht breit. Des Weiteren gestaltet sich der Einbau ebenfalls ein Stück weit komplizierter – nix für Anfänger!

Die Bilder zeigen lediglich Garagentoröffner ohne Tore. Diese sind zum Aufrüsten oder als Ersatz geeignet. Neben Schwingtoren können diese oftmals auch bei Sektionaltoren zum Einsatz kommen – in den Beschreibungen nachzulesen.

Sektionaltor kaufen: Tipps und Ratschläge vor dem Kauf

Abseits vom Preis und der Frage ob das Garagentor elektrisch sein soll, möchten wir noch einige Hinweise zum Kauf geben. Nochmal: Ein elektrisches Tor bietet Bequemlichkeit und Sicherheit. Ein Ausstellungsstück ist im Internet leider kaum zu erwerben. Doch bevor du deinen Wunschartikel in den Warenkorb packst, solltest du dir folgende Liste nochmal genau anschauen. Dann klappt es sicherlich damit ein Sektionaltor kaufen zu wollen.

Worauf ist beim Kauf von Sektionaltoren zu achten?

  • Welche Garagentorart darf es sein? Neben der Art des Öffnens und Schließens sind die Kosten natürlich ein Faktor.
  • Stichwort Doppelgarage: Tatsächlich ist der Aufwand für den Einbau doppelt so hoch. Gleiches gilt für den Preis.
  • Maße vor dem Kaufen nehmen: Hersteller normen ihre Tore. Entsprechend sollten natürlich die Garagen gefertigt sein.
  • Gibt es Sonderanfertigungen? Für ältere PKW-Behausungen und ungewöhnliche Größen besteht diese Möglichkeit.
  • Material als Kriterium: Kunststoff, (Edel)Stahl, Aluminium, Holz oder Vinyl stehen als Materialien bereit.
  • Wozu ist eine Dämmung gut? Nicht immer steht hinter einer Garage ein Auto. Für die Hobby-Werkstatt z.B. ist eine Wärmedämmung nützlich.
  • Sonderausstattungen: Hier sind neben der benannten Nebentür, Glas-Segmente oder eine Notentriegelung zu nennen.
  • Entsorgung des Alt-Tores: Auch diesbezüglich solltest du dich über anfallende Kosten informieren.
  • Haftung bei Selbstbau: Diese übernimmt der Hersteller nicht. Wer sein Handwerk versteht, ist darauf vermutlich nicht angewiesen.
  • Ersatzteile: Je nach Alter und Bauweise gibt es für diverse Tore von ihren Herstellern natürlich Ersatz für einzelne Elemente zu ordern.

Fazit: Sektional-Garagentor als platzsparende Lösung für die Garage

Hoffentlich fühlst du dich jetzt gut beraten, ein Sektionaltor bestellen zu können. Ob die Entscheidung letztlich auf eines unserer vorgestellten Modelle, beispielsweise von HORI oder Hörmann fällt oder auf Isomatic oder Teckentrup ist dir überlassen. Falls du dich für die Art entschieden hast, gilt es natürlich zu prüfen, dass das Garagentor ein Sektionaltor ist. Informiere dich über den Torantrieb und den Aufbau, such ein aus deinem Blickfeld schickes Design und dann kann es losgehen. Ein Garagentor kaufen ist kein Hexenwerk!